Textversion

Chienbäse-Umzug

9.März.2014

Am Sonntag den 9. März 2014 um 19.15 Uhr startet der Chienbäse-Umzug durchs Stedtli. Die Route beginnt in der Burgstrasse, Rathausstrasse, Rebgasse, Gerbergasse und endet im unteren Gestadeckplatz (Kreuzung Rosenmund)

Sicherheitshinweise

Herzlich willkommen zum “Chienbäseumzug³ in der Stadt Liestal. Die Chienbäse und Feuerwagen sind nicht nur schön anzusehen, sondern bergen auch Gefahren. Beachten Sie, dass Sie auf eigene Verantwortung an der Veranstaltung beiwohnen. Zu Ihrer Sicherheit bitten wir Sie, folgende Regeln einzuhalten:

• Halten Sie genügend Abstand zu den Feuerwagen und den Chienbäseträger/innen
• kinder sind am umzug unbedingt zurückzuhalten, gerade mit kindern empfiehlt es sich den umzug nicht mitten im stedtli zu besuchen sondern eher im unteren teil richtung "ausbrennplatz", wo sich die zuschauerreihen schon etwas gelichtet haben.
• Kinder unter 6 Jahren dürfen das Feuer aus der Ferne ausserhalb der Umzugsstrecke beobachten
• Kinder unter 12 Jahren müssen in Begleitung eines Elternteils sein.
• Kinder gehören am Chienbäseumzug nicht auf die Schultern der Erwachsenen. Die Hitze ist dort viel grösser.
• Das abbrennen von Feuerwerkskörpern ist strikte verboten!
• Personen mit gesundheitlichen Beschwerden und Gehbehinderten wird vom Aufenthalt entlang der Umzugsstrecke dringend abgeraten.
• Halten Sie sich vor und während des Umzugs ausschliesslich auf dem Gehsteig auf
• Überqueren Sie auf keinen Fall die Strasse
• Fotografieren auf der Strasse der Umzugsstrecke ist gefährlich (Einschätzung der Distanz durch ein Kameraobjektiv ist nicht gewährleistet) und ist deshalb zu unterlassen.
• Halten Sie sich einen Fluchtweg frei
• Achtung Funkenflug: Für Brandschäden wird keine Haftung übernommen.
Das Sicherheitspersonal ist berechtigt, Sie bei Nichtbeachtung dieser Regeln wegzuweisen.
Die Veranstalter danken Ihnen im Interesse Ihrer Sicherheit für Ihr Verständnis.

Soyez les bienvenus au cortège, connu sous le nom de “Chienbäse³ à la ville de Liestal!
Il est évident que les “Chienbäse² et les chars à feu sont un spectacle merveilleux, mais en même temps ils présentent un danger. Soyez conscients que c¹est de votre propre responsabilité que vous assistez à ce spectacle!

• Restez en distance des chars à feu et des porteuses et des porteurs des “Chienbäse³!
• Les enfants au ­ dessous de 6 ans n¹osent regarder le feu que de distance, en dehors du trajet du cortège.
• Les enfants au ­ dessous de 12 ans doivent être acompagnés soit de la mère ou du père.
• Il est interdit de porter les enfants sur les épaules, car à cette hauteur la chaleur est encore plus forte.
• Nous prions intensément les gens qui souffrent d¹incommodités et les handicapés de ne pas se placer le long du trajet de cortège.
• Nous vous prions de rester uniquement sur le trottoir avant et pendant le cortège.
• Il est défendue de prendre des photos dans la rue ou sur le trajet du cortège.
• Prenez garde et prévoyez votre possibilité de fuite soudaine!
• Faites attention aux étincelles qui s¹envolent.
• Nous déclinons toute responsabilité en cas de dommage.
Le personnel de sécurité a le droit de vous faire partir au cas de désobéissance à ces ordres.
Les organisateurs vous sont reconnaissants de votre compréhension qui est à l¹intérêt de votre propre sécurité.

(Quelle: Fasnachtskomitee Liestal FKL)

Druckbare Version